Welche zusätzlichen Werkzeuge benötigen Sie für Ihre Kamera? Um dies herauszufinden, bietet wr Ihnen einen praktischen Leitfaden zur Auswahl Ihrer Fotoausrüstung. Oft hängt diese Wahl in erster Linie von Ihrem Budget ab. Aber es ist wichtig, auch nach Ihren Bedürfnissen zu wählen. Das Teuerste ist nicht immer das Richtige für Sie!

Egal, ob Sie ein Amateurfotograf sind, ein professioneller Fotograf oder ob Sie die Fotografie in einem professionellen Kontext nutzen, Sie brauchen nicht unbedingt die gleiche Kamera. Das hängt von Ihren Kundenbedürfnissen und der Art des Projekts ab, das Sie durchführen möchten.

Berücksichtigen Sie die Budgetgröße

Die erste Frage, die Sie sich stellen sollten, ist der Preis. Welches Budget wollen oder können Sie sich für Ihre Fotoausrüstung leisten? Ich spreche hier von der Ausrüstung und nicht nur von der Kamera, denn Sie brauchen vielleicht nicht nur eine Kamera, sondern auch ein oder mehrere Objektive, ein Stativ, einen Blitz und so weiter. Die meisten dieser Ausrüstungsgegenstände sind nicht billig, aber wenn man sie hat, erhöht sich die Qualität der Ergebnisse.

Sensor-Typ

Spiegelreflexkameras der Einstiegs- und Mittelklasse haben einen kleineren sogenannten "APS-C"-Sensor. Durch die Verkleinerung des Sensors erscheint das Bild im Sucher dichter. Die scheinbare Brennweite eines Objektivs wird daher je nach Größe des Sensors Ihrer Kamera unterschiedlich sein. Canon APS-C-Sensoren vergrößern typischerweise um das 1,6-fache. Nikon APS-C-Sensoren und andere Marken haben eine Vergrößerung von etwa 1,5fach.

Andere Werkzeuge, in die Sie investieren sollten

Wenn Sie gerade erst anfangen, müssen Sie nicht mit dem gesamten Werkzeugkasten beginnen. Sie können sich direkt an einer Einstiegs-Spiegelreflexkamera orientieren. Es sei denn, Ihr Budget erlaubtes und Sie wollen sich etwas gönnen. Jeder auf der Straße, der keine Erfahrung in der Fotografie hat, kann genauso gute Bilder machen.

Der Unterschied liegt in den Werkzeugen, die jeder einzelne hat und wie er sie einsetzt, um Ergebnisse für seinen Kunden zu erzielen.

Fazit

Ein professioneller Fotograf muss ein ausreichend leistungsstarkes und vielseitiges Werkzeug haben, um alle Arten von Aufnahmen machen zu können. Das Gerät muss in der Lage sein, sich an die Bedürfnisse aller Kunden anzupassen, egal ob Reportage oder Studio, es muss eine ausreichende Anzahl von Pixeln haben (20 Megapixel sind für die meisten Publikationen mehr als genug) und vor allem eine Ergonomie, die ein bequemes Arbeiten über viele Stunden ermöglicht.

Wenn Sie eine Kamera für den geschäftlichen Einsatz benötigen, müssen Sie bestimmen, welche Anforderungen Sie haben. Es ist nicht unbedingt notwendig, ein Experten- oder Profigerät zu wählen.